Skip to main content

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Veranstaltungen in der jüngeren Vergangenheit

Umwelt & Web: Teil 3 – Social Media Management

Im 3. Teil unserer kostenlosen Workshop-Reihe führt uns Frau Eva Hieninger von Marketing for Good. Sie wird mit uns erarbeiten, wie unsere vielen guten Taten – die es alle wert sind auch bekannt zu sein – das Internet-Publikum erreichen. Denn Umweltorganisationen sind zwar in den sozialen Medien präsent, doch nun gilt es die Social Media Strategien zu professionalisieren, um sich im täglichen Wettbewerb um die digitale Aufmerksamkeit behaupten zu können.

Weitere Information zum Inhalt und zur zeitlichen und örtlichen Planung des Workshops entnehmen Sie bitte direkt der Veranstaltungsbeschreibung.


Umwelt & Web: Teil 2 – Online-Strategie &  Marketing

Im 2. Teil unserer kostenlosen Workshop-Reihe führt uns Frau Eva Hieninger von Marketing for Good. Sie wird mit uns gemeinsam erarbeiten, wie man zielgruppengerechtes Marketing im Umweltbereich betreibt und darüber hinaus Ziele definiert und Zielgruppen für zukünftige Kampagnen identifiziert.

Weitere Information zum Inhalt und zur zeitlichen und örtlichen Planung des Workshops entnehmen Sie bitte direkt der Veranstaltungsbeschreibung.


Umwelt & Web: Teil 1 – Storytelling & Campaigning

Noch immer ist Onlinearbeit für viele Organisationen ein Betätigungsfeld mit vielen Unbekannten. Knappe Zeit- und Geldbudgets sind daran sicher auch nicht ganz unschuldig.

Es freut uns daher sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit Frau Maike Gosch von Story4Good einen kostenlosen Workshop zu Storytelling & Campaigning anbieten konnten.
In diesem im deutschsprachigen Raum sicher einzigartigen Workshop für NGOs aus dem Umweltsbereich konnten wir erarbeiten, wie man auch im Umweltbereich starke Kampagnen mit Hilfe von Storytelling umsetzen kann.

Weitere Information zum Inhalt finden Sie in der Veranstaltungsbeschreibung.


Die Tagung Naturschutzkriminalität stoppen fand vom 19. bis 20.9. 2015 im Haus zur Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald statt.
Die sechzig Teilnehmer der Tagung Naturschutzkriminalität waren Fachleute aus den Bereichen Wildtierbiologie, Wildtierpathologie, Kriminologie, aus Wildtierforschungsprojekten sowie Vertreter in diesem Bereich aktiver Naturschutzverbände in Deutschland und Österreich.
Hier können Sie mehr über die Tagung Naturschutzkriminalität erfahren.